Die Kinderkranktage wurden für alle Eltern während der Corona-Pandemie erhöht.

Wie geht das mit den Kinderkranktagen?

Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie sind sie allen Eltern bekannt, die Kinderkranktage. Im ersten Lockdown waren sie eine der wichtigen Hilfen für Eltern Arbeit und Familie geregelt zu bekommen. Deshalb wurde die Zahl der Kinderkranktage für die Zeit der Pandemie. 20 Pro Elternteil, 60 für Alleinerziehende. Angesichts der steigenden Inzidenzen und der beginnenden vierten Welle, wird das Thema für Eltern im Herbst und Winter wieder aktuell. Wie damit umzugehen ist und welche Wege es für Eltern gibt, falls die Kinderkranktage aufgebraucht sind, hat SPIEGEL-ONLINE in einem Artikel zusammengefasst.

 

Kinderkrankentagen: Welche Möglichkeiten haben Eltern? – DER SPIEGEL

Weitere Ausgaben

Rechner zum Kurzarbeitsgeld

In der Corona-Krise gelten neue Regeln zum Kurzarbeitergeld, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abzufedern. Im Eilverfahren haben…