A young girl in the background of a building wears a face mask that protects against the spread of coronavirus disease. Close- up of a young woman with a surgical mask on her face against SARS-cov-2.
Diese Form der Mund-Nasen-Bedeckung wird ab Montag in Bayern in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften nicht mehr erlaubt sein.

FFP2-Masken – was ihr darüber wissen müsst

Ab kommenden Montag ist in Bayern in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und im Einzelhandel das Tragen von FFP2-Masken Pflicht. Die bisher vorgeschriebenen einfachen Stoffmasken, Schals oder Tücher reichen dann nicht mehr aus. So hat es das Kabinett in Bayern gestern beschlossen.

Neben der Frage wo die Menschen in Bayern die FFP2-Masken bekommen, ist die Frage, ob sie die richtigen Masken haben, entscheidend. Auf jeder FFP2-Maske muss neben der Bezeichnung FFP2 das “CE”-Zeichen sowie eine vierstellige Nummer stehen. Anhand dieser Nummer ist die Prüfstelle herauszufinden, in der die Maske geprüft wurde. Der SPIEGEL-Online hat alle relevanten Informationen zum Thema FFP2-Maske in zwei Artikel zusammengefasst. Ihr findet sie hier:

SPIEGEL: FFP2-Maskenpflicht in Bayern

SPIEGEL: Was FFP2-Masken leisten – und was nicht

Weitere Ausgaben

Rechner zum Kurzarbeitsgeld

In der Corona-Krise gelten neue Regeln zum Kurzarbeitergeld, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abzufedern. Im Eilverfahren haben…