Home-Office ist in machen Betrieben die neue Normalität.

Was der Arbeitgeber beim Home-Office darf – und was nicht

Home-Office hat durch Corona einen Boom erlebt. Wochenlang waren viele Beschäftigte zu Hause und haben ausschließlich von dort gearbeitet. Viele Büros sind seit dem immer noch leer. In vielen Betrieben sind zu Beginn der Corona-Pandemie schnelle und unbürokratische Maßnahmen ergriffen worden, um den Beschäftigten das Arbeiten von zu Hause zu ermöglichen. In manchen Betrieben war das Thema bis dahin ein Randthema und gar nicht ausreichend geregelt. Viele Fragen dazu sind erst mit der Zeit gekommen. Die Süddeutsche Zeitung hat einige aufgenommen und hat die Antworten darauf unter anderem beim DGB-Rechtsschutz gefunden.

Wenn es bei euch im Betrieb Probleme beim Thema Home-Office gibt, meldet euch bei uns unter lb.bayern@igbce.de oder direkt bei eurem Bezirk.

Hier der Artikel der Süddeutschen Zeitung SZ: Der Chef muss draußen bleiben

Weitere Ausgaben

Rechner zum Kurzarbeitsgeld

In der Corona-Krise gelten neue Regeln zum Kurzarbeitergeld, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abzufedern. Im Eilverfahren haben…