Das Team der IG BCE Bayern berichtet hier regelmäßig über Neuigkeiten in den von ihr betreuten Branchen und Betrieben. Die neuesten Beiträge stehen oben auf der Seite. Für ältere Beiträge einfach nach unten scrollen ...

Unsere Mitglieder informieren wir auf Wunsch regelmäßig per Email über neue Themen auf dieser Seite: HIER kann man den Newsletter ganz einfach abonnieren.



Coronavirus 2019-nCoV Blood Sample. Corona virus outbreaking. Epidemic virus Respiratory Syndrome. China

Bayrischer Verwaltungsgerichtshof: Testpflicht für Grenzgänger gekippt

Bisher galt in Bayern für sogenannte Grenzgänger eine wöchentliche Corona-Testpflicht. Damit ging der Freistaat über die Empfehlungen des Bundes hinaus.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die Regelung jetzt vorläufig aufgehoben.

Die Richter gaben dem Eilantrag zweier österreichischer Schüler statt, die ein Gymnasium im Landkreis Berchtesgadener Land besuchen. Nach Auffassung des Verwaltungsgerichtshofs sind die Voraussetzung für eine solche Testpflicht “bei Ansteckungsverdächtigen” derzeit nicht erfüllt. Außerdem sei zu bezweifeln, dass die wöchentliche Testpflicht verhältnismäßig sei. Gegen den Beschluss gibt es kein Rechtsmittel. Auch die Arbeiterkammer in Salzburg hatte dazu, mit Unterstützung des ÖGB Salzburg, eine Klage eingereicht.

Geiger-Automotive-Werk-Ziemetshausen

Geiger Automotive will Standorte nach Penzberg verlagern

Ende September platzte die Bombe! Die Geschäftsführung der Geiger Automotive GmbH teilte der Belegschaft mit, dass geplant sei im Laufe des Jahres 2021 den Geschäftsbetrieb des Automobilzuliefererbetriebes mit den beiden Standorten in Murnau und Ziemetshausen an einen neuen Standort nach Penzberg zu verlagern. In der Zwischenzeit haben mehrere Gesprächsrunden zwischen Gesamtbetriebsrat, örtlichen Betriebsrat, Geschäftsführung und der Gewerkschaft stattgefunden. Aktuell zeichnet sich ab, dass eine relativ zügige Verlagerung der Aktivitäten des Standortes Murnau auf das ehemalige Gelände der Firma Hörmann in Penzberg möglich ist.

Mann sitzt vor dem Laptop und schaut in den Bildschirm

Automotive in der Krise: IG BCE sucht nach Auswegen

Nicht erst seit Corona befinden sich viele Firmen im Automotive-Bereich – darunter insbesondere die Zulieferer – in einer schwierigen Situation. Die Probleme der Branche werden durch den coronabedingten Einbruch der Konjunktur weiter verstärkt. Um aus der Krise zu kommen, braucht es nicht nur starke ArbeitnehmervertreterInnen, sondern auch das Mitwirken der Politik. Der Landesbezirk Bayern der IG BCE hat deshalb BetriebsrätInnen aus allen Bezirken zu einem virtuellen Netzwerktreffen Automotive eingeladen.

Corona hat wie ein Brennglas gewirkt: Latent bestehende Probleme sind durch die Pandemie noch deutlicher zutage getreten.

Logo Agfa

Agfa will 160 Stellen abbauen – IG BCE München stellt sich dagegen

“Es war ein großer Schock am vergangenen Donnerstag in Peißenberg und Peiting. Unsere Kolleginnen und Kollegen der Agfa Standorte Peißenberg und Peiting mussten über ihre Geschäftsführung erfahren, dass bis Ende 2022 der Standort Peiting komplett und der in Peißenberg teilweise geschlossen wird. Insgesamt werden ca. 160 Mitarbeiter davon betroffen sein, die über Jahre hinweg alles für Ihren Arbeitgeber gegeben haben. Vielmehr hat der Arbeitgeber durch fehlende Investitionen und eine schrittweise Verlagerung des Geschäfts nach China beide Standorte austrocknen lassen und plant nun schrittweise die Werkstore zu schließen.”

Grafik zeigt Veränderung der Tarifbindung. Immer mehr Unternehmen haben keinen Tarifvertrag mehr.

Podcast Hans-Böckler-Stiftung: Wie lässt sich die Tarifbindung stärken?

Tarifverträge sind in Deutschland ein hohes und leider immer häufiger, seltenes Gut. Gewerkschaften versuchen jeden Tag die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten verbessern. Deshalb regeln sie das Entgelt und die Arbeitszeit, versuchen mit den Arbeitgebern Modelle zu entwickeln oder wie die Arbeitswelt der veränderten Lebenswelt der Beschäftigten angepasst werden kann. Diese Regelungen werden in Tarifverträgen festgeschrieben. Unternehmen in denen Tarifverträge gelten, unterliegen der Tarifbindung. Diese nimmt in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr ab. Im früheren Bun­des­ge­biet galt 1998 für 76 % der Beschäftigten ein Tarifvertrag.

Coronavirus 2019-nCoV Blood Sample. Corona virus outbreaking. Epidemic virus Respiratory Syndrome. China

Guter Tarifabschluss bei Labordienstleister Synlab

Tarifeinigung bei Labordienstleister Synlab: Abschluss bringt Beschäftigten in den Corona-Testlaboren insgesamt sieben Prozent mehr Entgelt, einen Corona-Bonus in Höhe von 1500 Euro und eine Einmalzahlung in Höhe von 1000 Euro.

Nach schwierigen Verhandlungen haben sich die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und der Labordienstleister Synlab in der ersten Runde auf ein Tarifergebnis geeinigt. Für die bundesweit 2000 Beschäftigten in den medizinischen Versorgungszentren hat die IG BCE bei den Haustarifverhandlungen in München ein deutliches Plus beim Entgelt, Bonus- und Einmalzahlungen sowie Schichtzulagen durchgesetzt.

Frauentag: IG BCE fordert mehr Frauen in Vorständen

Anlässlich ihres virtuellen Frauentags an diesem Samstag bekräftigt die IG BCE ihre Forderung nach einer verbindlichen Quote für Frauen in Führungspositionen. In den vergangenen Jahren hätten sich viele Unternehmen ihrer Verantwortung für das Thema entzogen und den Anteil der weiblichen Vorstandsmitglieder nicht erhöht, sondern im Gegenteil sich sogar ein Ziel von Null Prozent Frauen im Vorstand gesetzt, sagte Karin Erhard, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstands. „Das beweist: Freiwilligkeit führt nicht zum nötigen Veränderungsdruck auf die Unternehmen, die sich bisher elegant zurückgelehnt haben.

Close up of a wooden judge or auctioneers gavel with a brass band on a wooden base for delivering judgement

Arbeitsgerichte: Präsenzsitzung zulässig – Belegschaftsquorum in Betriebsvereinbarung nicht

Arbeitsgerichte haben Entscheidungen zur Zulässigkeit von Präsenzsitzungen von Konzernbetriebsräten und Belegschaftsquoren in Betriebsvereinbarungen getroffen. Gute Nachricht für die Arbeitnehmer: Die Präsenzsitzungen sind zulässig, die Belegschaftsquoren in Betriebsvereinbarungen nicht. Hier die Sachverhalte und die Entscheidungen auf einen Blick.

Sitzung des Konzernbetriebsrats als Präsenzsitzung zulässig

Entscheidung des Arbeitsgerichts Berlin vom 8.10.2020, Az.: 7 BVGa 12816/20

Sachverhalt:

Im Verfahren ging es um eine Arbeitgeberin, die für alle Beschäftigten einrichtungsübergreifende dienstliche Treffen und Zusammenkünfte untersagt hat. Hintergrund: Die Covid-19-Pandemie. Der Konzernbetriebsrat plant eine mehrtägige Sitzung in Präsenz, zu der einige Betriebsräte anreisen müssen.

6. Frauentag der IG BCE – digital

Coronabedingt wird der diesjährige 6. Frauentag der IG BCE in digitaler Form veranstaltet. Dieses Jahr ist alles anders und deshalb kann jede und jeder Interessierte den Frauentag am kommenden Samstag, 14.11.2020, von 10 bis 14 Uhr, digital verfolgen.

Hier findet ihr alle Informationen und das Programm zum Frauentag : 6. Frauentag der IG BCE – Programm

Hier kommt ihr zum Youtube-Kanal, auf dem ab 10 Uhr der Frauentag zu sehen ist: 6. Frauentag der IG BCE -Youtube

“Meine IG BCE”: Neuer Mitgliederbereich der IG BCE

Unsere neue Internetseite bietet dir als Mitglied der IG BCE eine Fülle neuer Möglichkeiten. Unter „Meine IG BCE“ findest du exklusive Informationen und neue digitale Services, wann immer und wo immer du willst. Deshalb registriere dich jetzt und sichere dir als IG-BCE-Mitglied die Chance, eines von 5 iPad Air zu gewinnen!

Hier gehts zum neuen Mitgliederbereich: Meine IG BCE