Das Team der IG BCE Bayern berichtet hier regelmäßig über Neuigkeiten in den von ihr betreuten Branchen und Betrieben. Die neuesten Beiträge stehen oben auf der Seite. Für ältere Beiträge einfach nach unten scrollen ...

Unsere Mitglieder informieren wir auf Wunsch regelmäßig per Email über neue Themen auf dieser Seite: HIER kann man den Newsletter ganz einfach abonnieren.



Eine Mutter sitzt zu Hause am Laptop. Hinter ihr toben zwei Kinder.

DGB: Homeoffice und Homeschooling schließen einander aus

Die Bundesregierung hat den Anspruch auf Kinderkrankengeld befristet ausgeweitet. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie gelten rückwirkend vom 5. Januar bis Ende des Jahres folgende Regelungen:

  • Erfasst sind weiterhin die Fälle der aufgrund der Erkrankung des Kindes notwendigen Betreuung.
  • Erfasst sind darüber hinaus die Fallkonstellationen der Betreuung aufgrund von Schul- und
    Kitaschließung, Quarantäneanordnung, Einschränkung der Betreuungsangebote,
    Aufhebung der Präsenzpflicht an den Schulen bei Kinder bis 12 Jahren. Erfasst ist
    auch die Schließung / Einschränkung der Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.
  • Die Freistellung kann in folgendem Umfang wahrgenommen werden: 20 Tage pro Kind und Elternteil / Jahr 2021, 40 Tage pro Kind für Alleinerziehende.
Weiterlesen
A young girl in the background of a building wears a face mask that protects against the spread of coronavirus disease. Close- up of a young woman with a surgical mask on her face against SARS-cov-2.

FFP2-Masken – was ihr darüber wissen müsst

Ab kommenden Montag ist in Bayern in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und im Einzelhandel das Tragen von FFP2-Masken Pflicht. Die bisher vorgeschriebenen einfachen Stoffmasken, Schals oder Tücher reichen dann nicht mehr aus. So hat es das Kabinett in Bayern gestern beschlossen.

Neben der Frage wo die Menschen in Bayern die FFP2-Masken bekommen, ist die Frage, ob sie die richtigen Masken haben, entscheidend. Auf jeder FFP2-Maske muss neben der Bezeichnung FFP2 das “CE”-Zeichen sowie eine vierstellige Nummer stehen. Anhand dieser Nummer ist die Prüfstelle herauszufinden, in der die Maske geprüft wurde.

Arbeiten & Leben in Coronazeiten WSI Bericht zur Kurzarbeit

Alle aktuellen Corona-Regeln im Überblick

Gestern (6.1.2021) hat das bayrische Kabinett den Lockdown verlängert und einzelne Maßnahmen verschärft. Um den Überblick über die aktuell geltenden Corona-Regeln zu behalten, hat die Süddeutsche Zeitung alle jetzt, bzw. ab Montag geltenden Regeln in einem Artikel zusammengefasst.

Wir versuchen euch auf den BayernNews immer auf dem neuesten Stand zu halten und über alle Änderungen schnellstmöglich zu informieren.

Bleibt gesund und wenn es geht zu Hause.

SZ: Die aktuellen Corona-Regeln in Bayern

IG BCE fordert: Corona darf Ausbildung nicht gefährden

Viele junge Menschen stehen in diesen Wochen vor dem Abschluss ihrer Ausbildung. Da heißt es büffeln für die Abschlussprüfungen. Digital lässt sich da ein Teil des Unterrichtsstoffes für die Prüfung von zu Hause aus lernen. Die praktischen Vorbereitungen gehen allerdings nur in den Lehrwerkstätten. Hier schränkt jedoch die aktuelle 11. Infektionsschutzverordnung für Bayern die Auszubildenden in ihrer Vorbereitung ein. In § 20 werden Angebote der Ausbildung in Präsenzform ausgeschlossen. Dies bedroht die Abschlüsse vieler Auszubildenden, die sich kurz vor den Prüfungen für den praktischen Teil fit machen wollen.

Menschen aus der Arbeitswelt feiern Weihnachten

2020 kann weg, 2021 wird besser

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

2020 war in jeder Hinsicht ein besonderes Jahr. Mitte März wurde für das ganze Land die Handbremse gezogen und innerhalb weniger Wochen mussten wir alle unsere Arbeits- und Lebensweise umstellen. Kurzarbeit und digitales Arbeiten waren plötzlich die zentralen Themen in den Betrieben. Auch die IG BCE in Bayern musste ihre Arbeit umstellen. Statt der gewohnten Betriebsbesuche bei Mitgliedern und Betriebsräten vor Ort waren Telefon- und Videokonferenzen die neue Form der Gewerkschaftsarbeit.

Wir haben alle unser Bestes gegeben, um unsere Arbeit mit euch vor Ort aufrechtzuerhalten.

Stop-Geste zu Covid-19

Aktuelle Corona-Maßnahmen auf einen Blick

Der leichte Lockdown, in dem sich Deutschland seit Anfang November befindet, bringt nicht den erhofften Effekt. Die Zahl der neuen Corona-Infektionen befindet sich weiterhin auf hohem Niveau und ist in vielen Städten und Landkreisen sogar gestiegen. Die Zahl der Toten steigt rasant und die Krankenhäuser kommen an ihre Kapazitätsgrenzen.

Die Ministerpräsident*innen und die Bundeskanzlerin haben sich deshalb gestern (13.12.2020) auf neue, härtere Corona-Maßnahmen geeinigt. Die Bayrische Staatsregierung hat in der heutigen (14.12.2020) Kabinettssitzung darüberhinausgehende Beschlüsse gefasst. So gilt ab Mittwoch (16.12.2020) eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr.

Wir machen Autos gut.

IG BCE: Netzwerktreffen Automotive im Gespräch mit Staatsregierung

Wie kann der Automotive-Bereich die Transformation erfolgreich gestalten? Welche Maßnahmen sind nötig, um Arbeitsplätze langfristig zu sichern? Was kann die Politik tun, damit Automobil-Zulieferer eine Zukunft haben? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des zweiten virtuellen Netzwerktreffens Automotive. Die IG BCE Bayern hat Anfang Dezember BetriebsrätInnen aus allen Bezirken zu einem Austausch mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium eingeladen.

Es war ein Gespräch auf Augenhöhe, das viel Raum bot für eine offene Diskussion, den Austausch von Argumenten und nicht zuletzt die Möglichkeit eröffnete, Forderungen zu adressieren, wie aus gewerkschaftlicher Sicht wirtschafts- und industriepolitisch mit den Herausforderungen der Transformation im Automotive-Bereich umgegangen werden sollte.

Grafik zum Jahreswechsel. 2020 kann weg, 2021 wird besser.

Bayrische Regierung veröffentlich verschärfte Maßnahmen gegen Corona

Die am vergangenen Sonntag angekündigte Verschärfung der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus sind jetzt von der Staatsregierung veröffentlicht worden. Wir haben den Link dazu und das Dokument an das Ende dieses Artikels gepackt.

Weihnachten wird damit dieses Jahr deutlich stiller und auch Silvesterpartys wird es nicht geben. Es ist für uns alle eine schwierige Zeit, wenn selbst liebgewonnene Rituale wie Weihnachtsbesuche bei der Familie und ein fröhlicher Start ins neue Jahr im gewohntem Rahmen ausfallen. Wir hoffen sehr, dass das eine einmalige Erfahrung für uns alle wird.

SharePic wir schützen dich mit unserer Beratung

Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Bayern beschlossen

In einer Kabinettssitzung am 6. Dezember 2020 hat die Bayrische Staatsregierung verschärfte Corona-Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie beschlossen. Diese gelten ab Mittwoch, 9. Dezember 2020 bis zum 5. Januar 2021. Hintergrund sind die weiterhin hohen und in Teilen gestiegenen 7-Tage-Inzidenzen in Bayern. So hatte der Landkreis Regen einen Wert von fast 600. Bayernweit liegt der Wert heute (7. Dezember) bei 176, laut Robert-Koch-Institut (RKI). Ziel der Aktuellen, bundesweiten Maßnahmen, die seit Anfang November in Kraft sind, ist es den 7-Tage-Inzidenz-Wert auf unter 50 zu drücken.

Arbeiten & Leben in Coronazeiten WSI Bericht zur Kurzarbeit

Neue Corona-Arbeitsschutzregelungen und FAQ dazu

Die neue „Corona-Arbeitsschutzregelungen“ ist seit einigen Wochen in Kraft. Sie sollen klare Orientierung für die betrieblichen Akteure geben, wie der Infektionsschutz für die Belegschaften zu verwirklichen ist. Die Bundes­anstalt für Arbeits­schutz und Arbeits­medizin (BAuA) stellt die Regel kurz vor und ausgewählte Schwerpunkte heraus.

Die neuen Regeln und ein FAQ dazu, findet ihr hier: BAuA: Neue Corona-Arbeitsschutzregeln und FAQ